Casa di Campo Andernach – Strandkörbe, SonnenPartner, Liege

Die kleinsten Trauminseln der Welt

Genießen Sie den Augenblick!
Ein SonnenPartner® Strandkorb ist der ideale Platz dafür. Hier finden Sie Ruhe, Entspannung und genau den richtigen Komfort, um jede Jahreszeit darin zu genießen. Dieses traumhafte Wohlgefühl ist natürlich der wichtigste Grund, in einem SonnenPartner® Strandkorb Platz zu nehmen. Aber noch Vieles mehr spricht für ihn.

Zuallererst die Qualität:
100 % Handarbeit made in Germany, das ist der kompromisslose Anspruch von SonnenPartner®.

Was Sie davon haben?
Zum Beispiel hochwertige Materialien, an denen Sie lange, lange Zeit Freude haben. Dazu eine Qualität, die sich in jedem Detail erweist - und die in der Summe eben diesen traumhaften Komfort ergeben.

Wenn Sie mehr über den Unterschied zwischen Nord- und Ostsee Model oder Halbliege- und Liegemodell erfahren möchten, dann werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Häufig gestellten Fragen, welche Sie unten finden.

weiter zum Shop


Häufig gestellte Fragen

Woran erkennt man den Unterschied zwischen Nord- und Ostseemodell?

Die Ostseeform gibt sich weich und geschwungen. Das Modell Classic verkörpert viele Elemente dieses Strandkorbes, der seinen Ursprung in seinen Ostseebädern hat. Eher gerade und eckig dagegen ist die Nordseeform. Typisch für Sylt, aber auch für alle anderen Strände der rauen Nordsee. Basic, Konsul, Senator und Präsident orientieren sich am klassischen Nordsee-Strandkorb.

Nordsee & Ostsee


Woran erkennt man den Unterschied zwischen Liege- und Halbliegemodell?

Von Anfang März bis Ende Oktober windgeschützt sonnenbaden kann man bei beiden Modellen. Das Liegemodell ist dann die bessere Wahl, wenn Sie bei Ihrem Sonnenbad gerne auf dem Bauch oder auf der Seite liegen, bietet es doch eine besonders große Liegefläche. Bei diesem Modell sind höhenverstellbare Fußstützen äußerst sinnvoll. Der SonnenPartner® Präsident, den wir nur als "Lieger" liefern, hat sie bereits serienmäßig.

Liege & Halbliege


Aus welchen Hölzern bestehen die Strandkörbe?

Alle Hölzer sind gut abgelagert, getrocknet und werden wasserfest verleimt. Garantiert!
Massive nordische Hölzer: Werden bei Basic, Classic und Konsul verarbeitet. Sehr langlebig, da bis zu 3-mal in Holzschutz getaucht.
Mahagoni-Meranti massiv: Das Holz der Sichthölzer bei Senator und Präsident wird mit Dickschichtlasur lackiert. Das macht die Oberfläche seidenmatt und gibt dem Korb eine edle Optik.
Teak massiv: Das edelste Holz im Angebot. Nicht mit Holzschutz behandelt, ist von sich aus Wasser abweisend, verrottet nicht und arbeitet auch bei extremen Temperaturen kaum.


Kann ich die sichtbaren Hölzer umlackieren?

Ja. Diese zusätzliche Sonderlackierung gibt Ihrem Gartenstrandkorb einen interessanten optischen Akzent - in Grün, Weiß, Schwarz, Grau oder Blau. Wie es funktioniert? Das Holz erhält eine offenporig deckende Farblasur, die Holzstruktur bleibt erkennbar. Gegen Aufpreis erhältlich für fast alle Modelle. Nicht möglich bei den Modellen Basic, Classic Teak und Präsident Teak. Außerdem nicht möglich bei Strandkörben mit Kunststoffgeflecht in Seegras- und Naturoptik, sowie Weide. Die Alu-Strandkörbe sind schon serienmäßig farblich gepulvert und einbrennlackiert.


Welche unterschiedlichen Korbgeflechte gibt es?

Kunststoffgeflecht: In mehreren interessanten Farben. UV-stabil, sehr pflegeleicht und langlebig.
Naturgeflecht: Sehr lange haltbar, kann ruhig einmal nass werden. Dank Dickschichtlasur perlt der Regen ab, gleichzeitig kann das Material "atmen". Wird es weitgehend trocken gehalten, ist Naturgeflecht langlebig - wie zum Beispiel alte Weidenkörbe beweisen.


In welchen Farben kann ich die Stoffe und Bezüge wählen?

Die imprägnierten Markisenstoffe gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Mustern, die man sich hier anschauen kann: Stoffauswahl.


Kann ich dem Strandkorb beliebig Sonderausstattung hinzufügen bzw. weglassen?

Prinzipiell immer. Es gibt Ausnahmen, die Sie der folgenden Tabelle entnehmen können: Sonderausstattung.